Racing for Charity

Botschafter der Lyoness Child & Family Foundation

Header RAAM 2
BREAKING NEWS – Christoph Strasser musste aufgeben

Video zu den dramatischen Minuten beim RAAM 2015

2015 forderte das Rennen ein sehr prominentes Opfer. Christoph Strasser musste aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Wir wünschen ihm das Allerbeste und hoffen, dass er bald wieder auf dem Rad sitzen kann.
Wer sich ein Rad sichern möchte, das Geschichte geschrieben hat, hat immer noch die Gelegenheit dazu: Die Versteigerung von Christophs Weltrekordrädern geht weiter und wir hoffen auf einen erfolgreichen Ausgang der Charity-Auktion.



Eine Versteigerung mit Herz – Christoph Strasser versteigert Sieger- und Weltrekordräder für den guten Zweck!

Unter dem Motto „ Racing for Charity“ versteigerte Christoph Strasser dieses Jahr drei seiner Sieger- bzw. Weltrekordräder, um damit die Schulprojekte der Lyoness Child und Family Foundation zu unterstützen. Der Erlös aus der Versteigerung kommt zu 100 Prozent den Projekten in Honduras, Nigeria, Südafrika sowie den Philippinen zugute. Es war eine einzigartige Chance, sich eines dieser Räder nach Hause zu holen und dabei das Leben von vielen benachteiligten Kindern und Familien zum Positiven verändern zu können.




Die Zeitfahrmaschine:

• 24-Stunden-Weltrekordrad 2015
• zugleich das aktuelle RAAM-Rad 2015
Rad_2015




Der Titelverteidiger:
• Siegerrad beim RAAM 2014
• Rekordzeit von 7 Tagen, 15 Stunden und 56 Minuten
• die schnellste je beim RAAM gefahrene Durchschnittsgeschwindigkeit: 26,4 km/h
Rad_2014




Der Terminator:
• Siegerrad beim RAAM 2013
• Rekordzeit von 7 Tagen, 22 Stunden und 52 Minuten
Rad_2013