Zu Besuch bei Wisła Krakau

Teaser Bild Wisła Krakau hautnah erleben – der Angel for a Day in Polen machte dies möglich.

Projektbeschreibung

Die renommierte Mannschaft des Wisła Krakau einmal hautnah erleben zu können, ist der Traum vieler Fußballbegeisterten. Der Angel for a Day hat 86 Kindern, denen aufgrund der familiären Situation ein Ausflug, der mit Kosten verbunden ist, normalerweise verwehrt bleibt, einen Besuch in der Hauptstadt Krakau ermöglicht. Zudem wurden die jungen Sportbegeisterten mit Fußballequipment ausgestattet – eine wertvolle Unterstützung für zukünftige Fußballspieler.

Kinder, die in einer der ärmsten Gegenden eines Landes aufwachsen, brauchen etwas, durch das sie Motivation und Hoffnung für ihre Zukunft schöpfen können. Die Gefahr, dass sie vom richtigen Weg abkommen, ist aufgrund ihrer schwierigen Lebenssituation oft sehr groß. Umso wichtiger ist es, dass diese Kinder als Mitglieder der Gesellschaft wertgeschätzt werden und Zugang zu Hobbies haben, die ihnen neue Perspektiven aufzeigen.

Sport ist dafür optimal geeignet. Er fördert nicht nur die Ausschüttung von Glückshormonen, sondern auch den Abbau von Aggressionen. Teamsport stärkt zudem die Teamfähigkeit ebenso wie das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten und das Gefühl, dass sich zielstrebiges Training lohnt.

Der Fußballverein „KP Gwarek“ ist eine hervorragende Anlaufstelle für all jene Kinder, die sich in ihrer Freizeit gerne sportlich betätigen. Die Region rund um die Stadt Wałbrzych ist eine der ärmsten ganz Polens. Die Arbeitslosenquote ist dort enorm hoch. Die Perspektiven für die Jugendlichen sind nicht gerade die besten und für sinnvolle Freizeitbeschäftigungen fehlt den Eltern häufig das nötige Geld. Die Gemeinde finanziert den Verein „KP Gwarek“, doch auch ihr fehlt es immer wieder an Mitteln, um laufend das nötige Equipment bereit zu stellen. Immerhin trainieren 145 Jugendliche von 4 bis 18 Jahren in dem Fußballverein.

Eine aufregende Reise
Am 16.09.2017 um 12:00 Uhr starteten die 86 Kinder und Jugendlichen mit 16 Betreuern und Trainern ihre sechsstündige Reise nach Krakau. Es ist etwas Besonderes, dass diese Kinder so eine Reise antreten können, denn ihre Eltern können es sich nicht leisten, ihren Kindern so einen Ausflug zu ermöglichen.

In Krakau angekommen gab es Hähnchenbrust mit Reis. Das Restaurant hatte für die große Truppe extra ein Zelt organisiert, um alle unterzubringen. Es warteten auch schon zwei künftige Begleiter für jedes Team des Vereins: ein großer und ein kleiner Plüsch-Lyco.

Nach dem Essen ging es dann schon ans Thema Fußball. Das Highlight des Tages war das Spiel Wisła Krakau gegen Piast Gliwice im großen Fußballstadion. Keines der Kinder war je zuvor in so einem Stadion gewesen. Die Frage, welche Mannschaft wohl gewinnen würde, beschäftigte alle Kids.

Geschenke für die Kinder und den Verein
Bevor es zum Spiel ging, gab es noch Geschenke für die Kinder und den Verein, der sie auf dem eigenen Weg zum Fußballprofi noch länger begleiten wird: Fußballequipment. Denn wie soll man ein gutes Training absolvieren, wenn man nicht gut ausgestattet ist?

Jeder kleine Sportler erhielt eine vollgefüllte Trainingstasche, für alle Altersstufen in der passenden GrößeDarin waren hochqualitative, atmungsaktive T-Shirts mit dem Logo der CFF und mit dem Logo des Vereins „KP Gwarek“. Für die lange Heimreise gab es Süßigkeiten und Snacks für alle.

Für den Verein gab es Rasen und Rasendünger, Platz-Markierungensowie Trainingsequipment wie Springseile, Fußbälle, Schwamm-Fußbälle und sogar Reflexzonen – Massageroller. Als Erfrischung nach dem Training gab es für die jungen Sportler Wasser, Säfte, Tee, Seifen und Duschgels. Zusätzlich erhielt der Verein Toilettenpapier, Fußbodenreiniger und Spülmittel für seine Infrastruktur. Auch über Fußballshirts, Shorts und Socken für das repräsentative Team und seinen Torhüter durfte sich der Verein freuen.

Vom Verein Wisła Krakau gab es für die kleinen Zuschauer auch tolle Fan-Geschenke: einen Fußball-Schal des Vereins und einen Fußball mit den Unterschriften aller Vereinsspieler.

Das große Spiel
Um 19:30 Uhr ging es dann ins Stadion. Die Kinder waren so erfreut über die Geschenke, dass sie diese nicht im Bus lassen, sondern mit ins Stadion nehmen wollten. Das Spiel war für alle sehr spannend und die Euphorie der Menge war eindrucksvoll und mitreißend.

Am Ende des Tages siegte Wisła Krakau mit einem Spielendstand von 2:0. Die lange Reise, der Besuch eines großen Fußballstadions, die Stimmung der Fans beim Spiel mitzuerleben, die Geschenke – all diese einzigartigen Erlebnisse machen die Kindern zu Gewinnern. Es waren so viele positive, neue Eindrücke, dass die Kinder auf der langen und späten Heimreise im Bus vor lauter Aufregung gar nicht einschlafen konnten.

Große Dankbarkeit
Die Dankbarkeit und Freude bei den Kindern war enorm. Im Laufe des Tages und sogar im Stadion sagten die Kleinen immer wieder: „Ich kann gar nicht glauben, dass ich wirklich hier bin“. Der Busfahrer hat am Ende des Angel for a Day seine Eindrücke in folgenden Worten zusammengefasst: „Ich weiß nicht, was Lyoness ist. Ich kenne diese Foundation überhaupt nicht, aber ich weiß, dass sie Gutes tut. Das sieht man in den Gesichtern der Kinder.“ Dies war ein bewegendes Feedback für uns alle. Die „Engel des Tages“ erhalten von den Trainern auch heute noch Fotos von den Kindern, wie sie beim Mitfiebern während des Matchs die T-Shirts der CFF tragen. Von einem Kindergarten kam sogar das Bild eines Kindes, das sein CFF-T-Shirt jeden Tag dorthin mitnimmt.

Ein großes Dankeschön gebührt der Hauptorganisatorin des Tages, Marta Rusinowska, und der gesamten Lyoness Polen Community für die großartige Unterstützung und die zahlreichen Spenden. Ohne diese hätten wir nie ein so tolles Equipment zur Verfügung stellen können. Wir bedanken uns auch beim Lyoness Partner Wisła Krakau.

Projektziele

Ziel dieses Projekts war es, den Kindern ein besonderes sportliches Erlebnis zu bieten, das sie nicht so schnell vergessen werden. Sie bekamen Fußballequipment geschenkt und konnten die Profi-Fußballer auf dem Rasen des großen Fußballstadions treffen.

Projekttitel

Angel for a Day in Polen: Wisła Krakau hautnah erleben!

Projektort

Krakau, Polen

Projektzeitraum

16.9.2017

Begünstigte

Mitglieder des Vereins „Klub Piłkarski KP Gwarek” (Sportverein SV "Bergmann" Wałbrzych) – das sind 145 junge Sportler und Sportlerinnen im Alter von 4 bis 18 Jahren aus ärmsten Verhältnissen.